Patientenverwaltung

Die FIDUS-Wartezimmerliste zur Organisation des Patienten durch die Praxis

Im Zentrum der Patientenverwaltung steht die FIDUS-Wartezimmerliste. Von hier wird der Weg des Patienten durch die Praxis geplant, gesteuert und überwacht.

Beim Eintritt in die Praxis wird der Patient mit Patientennummer, Ankunftszeit, eventuellen Vorbemerkungen sowie wichtigen Angaben wie Versichertenstatus, Alter und – in Praxen mit mehreren Ärzten – dem Kürzel des behandelnden Arztes in die allgemeine Wartezimmerliste aufgenommen.

Danach kann durch weitere Wartezimmerlisten zu jeder Zeit überblickt werden, wo sich der Patient aktuell befindet.

Aus der Wartezimmerliste heraus können sämtliche relevanten Informationen verarbeitet werden:

Rezepte, Brillenverordnungen, Überweisungen und andere Formulare können angesteuert, Leistungsziffern sowie Diagnosen eingetragen und Scheine bearbeitet werden.

Der Zugriff auf Meßdatenerfassungen und die Elektronischen Karteikarte kann aus der Wartezimmerliste ebenso erfolgen wie die Nutzung der Textverarbeitung und der Kasse.

Alle genannten Unterpunkte öffnen weitere Menüs, auf die bei einer Vorstellung des Programms sowie in den FIDUS-Schulungen ausführlich eingegangen wird.